Allgemein

Rezension

Drei Tage später

Teagan

Du hast versprochen, dass du mich nicht einfach fallen lässt. Erinnerst du dich?

„Feeling close to you“ von Bianca Iosivoni, ist der zweite Teil der Was auf immer geschieht Reihe.

Cover:

Wie auch schon das Cover vom ersten Buch ist auch dieses super gelungen. Die Farben und das Muster haben mich total angesprochen.

Inhaltsangabe:

Im zweiten Buch der Was immer geschieht Reihe ist Donovan Parker unser Hauptprotagonist. Diesen haben wir bereits im ersten Teil als Collies besten Freund kennengelernt. Donovan, genannt Parker ist ein bekannter Gamingstreamer, welcher auch so gutes Geld verdient womit er seine Familie unterstützt. Eines Abends, als er online einen Stream startet, trifft er auf Teagan, welche ihm in einem Game erst mal richtig die fertig macht.

Parker und Teagan beginnen schließlich sich auch privat zu schreiben und es kommt auf einer Gamingconvention zu einem Treffen und einen Kuss.

Inhalt:

Da ich mich selbst auch stundenlang vor meine PS4 setzen und zocken kann, hat mich das Thema Games sofort angesprochen. Schon im ersten Teil fand ich Parker aufgrund dessen, dass er ein Gamer ist total sympathisch. Das dann auch noch eine Lovestory dazu kommt, gibt dem I noch das Pünktchen dazu. Die Beziehung zwischen Teagan und Parker beginn langsam, was der Geschichte jedoch keinen Abbruch tut.

Beide haben jedoch ihre ziemlich großen Päckchen zu tragen. Teagan hat absolut keine gute Beziehung zu ihren Eltern. Ihre Mom hat sie verlassen und nie zurückgeblickt. Ihr Vater verbringt mehr Zeit in seinem Büro als zu Hause, will Teagan aber trotzdem vorschreiben was sie in ihrer Zukunft studieren soll.

Parker dagegen flüchtet mehr oder weniger aus seinen Elternhaus, weil er es dort nicht mehr aushält. Seine kranke Mutter muss 24 Stunden versorgt werden, was sein Vater auf sich genommen hat, dadurch aber nicht mehr er selbst ist.

Beide haben durch ihre familiären und vergangenen Konflikte absolute Vertrauensprobleme, was dazu führt, dass Teagan Parker gar nicht wirklich treffen will.

>>Ich hasse dich<<, murmelte ich an Alice gewandt, ohne den Blick von Parker zu nehmen. Ich hatte es zwar schon geahnt – oder vielmehr befürchtet -, aber dass Alice mich wirklich geradewegs hierhergebracht hatte, war nicht fair. Uns so was von nicht abgemacht! <<Ich hasse dich so sehr!>>

Ihr erstes Treffen ist süß und auch wenn es kein Date ist, fühlt es sich so an, als wäre es eines und es ist perfekt. Doch die räumliche Trennung und die ungewisse Zukunft beider, lässt eine Beziehung fast unmöglich erscheinen, zu dem kommen noch die massiven Probleme in den Elternhäusern.

Kritik:

Die Geschichte um Parker und Teagan konnte mich noch mehr begeistern als die von Callie und Keith. Die Einfügung der Gaming-Welt in „Feeling close to you“ ist für mich sehr gelungen und hat Spaß gemacht zu beobachten. Die Charaktere, ob es Teagan oder Parker sind, lassen einen genau fühlen wie viel Freude und wie wichtig ihnen das Spielen, ihrer Games ist. Und nicht nur das, man bekommt selbst richtig Lust sich an den PC oder die Playstation zu setzen.

Die Protagonisten waren in ihrer Handlungsweise sehr nachvollziehbar. Ob in ihren familiären Umkreis oder in Bezug auf ihre Ex-Beziehungen konnte ich die Ansichten beider gut nachvollziehen.

Was Teagan und ihren Vater betrifft, dachte ich wirklich das Hopfen und Malz verloren sei. Im ersten Teil hatte ich bemängelt, dass gewisse Beziehungen am Ende gekittet sein würden und dass ziemlich offensichtlich. Was also Bianca Iosivoni im ersten Teil an Spannung in dieser Hinsicht vermissen ließ, macht sie in diesem Band wieder wett.

Sprachlich war auch dieser Roman einfach gehalten aber dennoch gelungen. Die Gestaltung der SMS bzw. Chatnachrichten zwischen Parker und Teagan war eine tolle Idee und hat Spaß gemacht zu verfolgen.

Fazit:

Ein wirklich schöner zweiter Teil. Die Charaktere und die Story harmonisieren perfekt und geben den Leser ein richtig tolles Gefühl. Ich vergebe 4 von 5 Herzen. Ein Herz ziehe ich ab aus dem Grund, dass ich schon bessere Bücher gelesen habe.

❤❤❤❤

Autorin: BIANCA IOSIVONI

Verlag: Lyx

Taschenbuchpreis: 12,90 €

Seitenzahl: 470

Erscheinungsdatum: 24.02.2020

Kaufoptionen: Amazon oder Lyx

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: