Allgemein

Rezension zu „Wir sind mehr als Liebe“

 

Cover: 

Das Cover zeigt die Beine einer Gruppe junger Leute, die sich an eine Wand lehnen, auf die ein großes blaues Herz gemalt wurde. Diese fünf zeigen unsere Protagonisten Riaz, Curley, Elyas, Roy und Damien. Ich finde das Cover ist ganz süß gestaltet, wenn auch nicht unbedingt ein großer Hingucker. 

 

Inhalt: 

Riaz ist mit seinem Leben vollkommen zufrieden. Er ist jung, gutaussehend, hat einen tollen Job und die besten Freunde die man sich vorstellen kann. Zu fünft gehen sie durch das Leben, sind wie eine Familie und am liebsten hätte Raiz, dass sich nie etwas ändert. Doch das Leben bringt Veränderung und dies auch für unsere kleine Clique. Angefangen damit, dass Curley und Roy plötzlich ein Paar sind. Riaz und auch die beiden anderen Jungs sind verunsichert und auch teilweise etwas wütend über die neue Situation. Denn Curley ist das Mädchen, welche für alle da sein sollte, doch plötzlich hebt jemand ganz allein Anspruch auf sie. 

Und dann ist da noch dieses Mädchen vom Supermarktparkplatz, welches sich zum Hobby gemacht hat, seine Kleidung zu ruinieren und vor ihm ständig in Tränen auszubrechen.

 

Kritik:

Die Geschichte von Riaz und seinen Freunden ist ein süßes Buch für zwischendurch. Es liest sich leicht, so dass die Seiten nur so dahin fliegen und plötzlich ist es auch schon zu Ende. 

Die Charaktere waren sympathisch, wenn auch teilweise etwas anstrengend. Beispielsweise fand ich die Obsessionen der Jungs, Carley  gegenüber sehr anstrengend und wusste anfangs nicht was ich davon halten sollte. Er hat immer wieder betont, dass Aussenstehende die Verbindung, welche diese fünf haben einfach nicht verstehen könnten. Ich muss ihm da zu einhundert Prozent zustimmen, ich habe es nicht verstanden. Ich habe auch Freunde die ich seit meiner Geburt kenne aber ich würde nie auf die Idee kommen mit ihnen in einem Bett zu schlafen und zu kuscheln. Davon abgesehen, hätte mein Mann auch einiges dagegen einzuwenden, welcher in dieser Hinsicht Roy sehr ähnlich ist denn dieser ist in meiner Clique auch schon immer dabei gewesen.

Der Charakter Honey May war gewöhnungsbedürftig. Sie war für mich etwas zu weinerlich und dumm. Ich meine Sommerreifen im Winter? Als Pathologin hätte ich sie für klüger gehalten.

 

Fazit:

Wir sind mehr als Liebe ist eine schöne und leichte Geschichte für zwischendurch. Auch wenn sie einige Schwächen aufweist, konnte sie mich als Leser doch begeistern. Ich vergebe 3 Sterne. 

Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar von der Autorin Allie Kinsley erhalten und möchte mich an dieser Stelle herzlich dafür bedanken. 

 

Andere Infos:

Autorin: Allie Kinsley

Verlag: www.allie-kinsley.de

Seitenanzahl: 234

Erscheinungsdatum: 10. Oktober 2017

Kaufoptionen: Amazon

Preis E-Book / Taschenbuch: 2,99€ / 9,80€

 

Einschätzung in Kategorien: 

Liebes_Faktor: 3/5

Herzschmerz_Faktor: 1/5

Spannungs_Faktor: 2/5

Fantasy_Faktor: 0/5

Grusel_Faktor 0/5

 

Gesamtbewertung: 

Bildschirmfoto 2020-05-02 um 21.22.05

 

 

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: