Allgemein,  Rezension

Rezension – When We Fall – Anne Pätzold

Diese Rezension enthält Spoiler!!!

 

Cover:

Das Cover ist ähnlich dem ersten Teils gehalten und überzeugt ebenso wie dieser schon. Das sanfte Rosa und die goldenen Sprenkel verzaubern den Betrachter und machen Lust auf die Fortsetzung.

 

Inhalt:

„When We Fall“ setzt direkt an den ersten Teil an, was einen sofort wieder in die Geschichte fallen lässt. Ella ist am Boden zerstört, weil sie nicht mehr mit Jae-yong zusammen sein kann. Auch die derzeitige Situation zu Hause mit ihren Schwerstern, lässt sie nicht gerade Freudensprünge machen. Kurz gesagt, Ellas Leben und Gefühlswelt gleicht einer Katastrophe.

Allen Umstände zu Trotz kommt es wie es kommen muss; Ella und Jea-yong können sich nicht davon abhalten und beginnen wieder miteinander zu schreiben und schließlich zu treffen. Ihr engster Kreis wie ihre Schwestern und ihre beste Freundin Erin, wissen dieses Mal Bescheid und alle hoffen, dass es dieses Mal besser ausgehen wird als beim Letzten.

 

Kritik:

Die Leser von „When We Dream“, mussten auf den zweiten Band nicht lange warten und doch konnte ich es kaum erwarten das Buch endlich in den Händen zu halten, um zu erfahren wie es mit unseren K-Pop Superstar und Ella weitergeht.

Das Buch liest sich so dahin und auch wenn – und dies ist nicht als Negativpunkt gemeint – nicht viel passierte, so konnte ich das Buch kaum aus den Händen legen. Ella und ihre Gefühle zu beobachten ließ einen die Tränen in die Augen steigen besonders am Anfang des Buches. Ich hatte ständig mit den Tränen zu kämpfen und einen Klos im Hals.

Ich möchte gar nicht zu sehr auf den Inhalt eingehen, da wie schon angemerkt, gar nicht so sehr viel passierte. Die Geschichte folgt dennoch einen roten Faden und es ist deutlich zu merkten, dass auf das große Finale, im dritten Teil, hingearbeitet wird.

Die Szenen, in welche sich Jae-yong und Ella treffen sind mit die der Spannendsten im Buch und lassen einen das Herz höher schlagen. Diese Abschnitte sind begleitet von Angst und Nervosität – so wie es auch Ella und Jae-yong gehen muss – weil man glaubt, gleich kommt der nächste Reporter aus seinem Versteck gesprungen. Diese Angst – so ging es mir  – begleitet einen latent auch über das gesamte Buch, auch hatte ich die ganze Zeit die Schweigepflichterklärung im Hinterkopf, welche Ella im ersten Band blind unterschrieben hat.

Ein Teil von mir dachte, dass auch diese Beziehung wieder an die Öffentlichkeit geraten würde und dieses Mal alles noch schlimmer werden würde. Das sie in eine Situation gedrängt werden aus der beide vielleicht keinen Ausweg mehr finden. Aber dann kam der Gedanke, dass es zu sehr den ersten Teil gleichen und uns die Autorin nicht mit so etwas abspeisen würde. Und so kam es auch. Frau Pätzold gibt uns erneut einen fiesen Chliffhanger und lässt mich als Leserin gespannt auf den dritten Teil zurück.

Auf das Ende würde ich gern noch kurz eingehen, also Achtung Spoiler: Ella schreibt Jae-yong Nachrichten auf welche er in ihrer Sichtweise nicht antwortet und sie traurig zurück bei ihrer Schwester im Krankenhaus bleibt. Der Epilog, welcher aus der Sicht von Jae-yong mit Ellas Worten „Ich brauche dich“ endet, stellt uns Leser nun vor die Frage für wem Jae-yong sich entscheidet. Für wen wird er da sein? Für seinen Freund, welcher ihn gerade ebenso braucht wie Ella? Oder doch für das Mädchen, welches er mag? Oder kann er für beide da sein? Der Epilog machte für mich deutlich, dass Jae-yong gerade genauso viele Probleme hat wie Ella und durch die massive Entfernung und Zeitunterschied  kaum die Möglichkeit haben sich umeinander da zu sein. Es macht einen traurig und man wünscht sich ein Happy End für die beiden.

 

Fazit:

„When We Fall“, kann vielleicht was die Spannung angeht, nicht mit den ersten Teil mithalten und doch überzeugt er mit wahnsinnig Gefühl und Liebe. Die Autorin versteht es ihren Leser, trotz mäßiger Story, in den Bann zu ziehen und das Herz zum Rasen zu bringen. Band eins dieser Reihe war für mich ein Meisterwerk, es war neu und hat meine Interessen in jeglicher Hinsicht angesprochen, dass der zweite Teil etwas schwächer werden würde, damit habe ich gerechnet. Ich vergebe 4 von 5 Herzen an „When We Fall“ und bin mir zu einhundert Prozent sicher, dass Frau Pätzold uns mit Band drei „When We Hope“ einfach nur verzaubern wird.

 

Andere Infos:

Autor/in: Anne Pätzold

Verlag: Lyx-Verlag

Seitenanzahl: 464

Erscheinungsdatum: 28.08.2020

Kaufoptionen: Lyx und Amazon

Preis für das Taschenbuch / Ebook: 12,90€ / 9,99

Reiheninfos: Band 1  /  Band 2  /  Band 3

 

Einschätzung in Kategorien:

Liebes_Faktor: 5/5

Herzschmerz_Faktor: 4/5

Spannungs_Faktor: 3/5

Fantasy_Faktor: 0/5

Grusel_Faktor 0/5

 

 

Gesamtbewertung:

Bildschirmfoto 2020-05-02 um 21.21.16

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: